Hej du, manchmal muss es einfach etwas für die Seele sein. Etwas Süßes, etwas Wärmendes, etwas Crunchiges – Soulfood eben!

Und genau da kommt dieser einmalige Apfel-Crumble ins Spiel. Ich könnte ihn ja das ganze Jahr über essen, aber spätestens wenn die ersten kürzeren und auch deutlich kälteren Tage kommen, gehört er hier regelmäßig auf den Tisch. Und der besondere Clou an den Streuseln sind die eingearbeiteten Haferflocken. Sie machen die Streusel herrlich knackig und gleichzeitig schmelzig. Ob als Nachtisch, bei der Kaffeetafel oder einfach so zwischendurch, dieser geniale Crumble geht einfach immer.

 

 

Er ist:

  • eins der besten Soulfood-Rezepte ever
  • crunchig-zimtig
  • rasend schnell zubereitet
  • ideal, wenn Überraschungsgäste vor der Tür stehen

 

 

Lust, ihn auch einfach mal zu probieren? Nichts leichter als das. Hier kommt die Anleitung dazu:

DEN HERRLICH KNUSPRIGEN APPLE-CRUMBLE SELBST ZUBEREITEN:

Du brauchst für 6 Personen:

Für die Füllung

  • 900 g säuerliche Äpfel (5 – 6 Stück) z.B. Boskop oder Gala
  • Saft einer halben Zitrone
  • 30 g brauner Zucker
  • 1 TL Zimt (gerne auch etwas mehr)
  • 1 EL Mehl (es bindet die Flüssigkeit etwas)

Für die crunchigen Streusel

  • 100 g Haferflocken, blütenzart
  • 250 g Butter
  • 170 g brauner Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 400 g Mehl
  • 1/2 TL Salz

Du beginnst mit dem Schälen der Äpfel. Als Kind habe ich immer probiert den Apfel „an einem Stück“ zu schälen. Kennst du das? Du setzt direkt neben dem Stil den Sparschäler an und arbeitest dich dann langsam bis nach unten vor. Dabei drehst du den Apfel vorsichtig immer ein Stück weiter ohne dabei abzusetzen. Voila, und schon hast du eine tolle „Apfelschalenschlange“. Probier’s mal aus….

Wenn die Äpfel geschält sind, viertelst du sie, entfernst das Gehäuse und schneidest sie in Würfel. Mit dem Zitronensaft beträufeln, Zucker, Zimt und Mehl zugeben. Alles gut vermischen. Deinen Backofen kannst du auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Nun machst du die herrlichen Knusperstreusel. Dafür schmilzt du die Butter bei mittlerer Hitze in einem Topf (dann direkt vom Herd ziehen). Zucker, Vanillezucker und Salz hinzugeben, kurz verrühren. Dann das Mehl hinzugeben und mit einer Gabel gut verrühren, so entstehen die Streusel von ganz alleine. Als letztes werden noch die Haferflocken untergemischt.

Ein Teil der Streuselmasse wird als flacher Boden für deinen Apple-Crumble genutzt. Hierfür einfach ein paar Löffel der Masse in deine Auflaufform geben und leicht andrücken. Hierauf kannst du gerne noch eine handvoll Haferflocken streuen, ist aber kein Muss. Jetzt gibst du die Apfelfüllung auf den Teigboden und bedeckst alles mit den Streuseln.

Auf mittlerer Schiene in den Backofen schieben und etwa 30 Minuten backen lassen. Der Crumble ist fertig, wenn die Streusel schön goldbraun sind. Zum Servieren mit Puderzucker bestreuen und noch warm genießen.

✪ Kirsten

Und als besonderes Highlight: Genieß diesen herrlichen Apple-Crumble mit einer (oder auch Zwei) Kugel Vanilleeis oder selbstgemachter Vanillesoße! ZUM REINLEGEN

 

 

Deine Einkaufsliste:

  • 900 g Äpfel
  • 1 Zitrone
  • 1 Pck. brauner Zucker
  • 1 Pck. blütenzarte Haferflocken
  • 250 g Butter

und wenn du’s nicht zu Hause hast:

  • 1 Pck. Zimt (am Besten Ceylon-Zimt)
  • 1 Pck. Mehl
  • 1 Pck. Vanillezucker (kein Vanillinzucker)
  • Salz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.