Du kennst sie sicher. Diese herrlich cremige und unglaublich würzige Käse-Lauch-Suppe. Sie gehört zu den absoluten No. 1-Hits einer jeden Party – und das schon seit Jahrzehnten. Eine zeitlang konnte man sie auf jeder noch so kleinen oder großen Feier finden. Leider war genau das dann auch irgendwann mal mein Problem. Ich mochte diese Suppe tatsächlich schon immer, aber jedes Wochenende und zu jedem Anlass wollte ich sie nun auch nicht essen. Daher habe ich sie jahrelang von meinem persönlichen Speiseplan gestrichen und auf Partys machte ich einen großen Bogen um sie herum.

Glücklicherweise ist das heute wieder anders. In regelmäßigen Abständen kommt dieses herrliche Gericht bei uns auf den Tisch. Durch das würzige Hackfleisch und den leckeren Schmelzkäse schmeckt sie herrlich kräftig und sättigt für eine lange Zeit. Ja, der Schmelzkäse hat es in jeder Hinsicht „in sich“. Je höher die Fettstufe, umso cremiger der Schmelzkäse (daher verwende bei diesem Gericht bitte keine Light-Variante). Generell verwende ich sehr selten Schmelzkäse. Zum einen aufgrund des hohen Fettgehaltes (ausserdem ausschließlich gesättigte Fettsäuren) und zum anderen wegen des Phosphatanteils in den Schmelzsalzen. Daher: gerne bewusst, aber eben selten genießen.

 

Meine persönlichen Highlights der Käse-Lauch-Suppe:
  • herrlich cremig und würzig
  • lange sättigend
  • wunderbar vorzubereiten
  • wenige Zutaten
  • dadurch sehr günstig
  • kann in Mengen gekocht werden

 

 

 

Die Käse-Lauch-Suppe selbst zubereiten: 

Du brauchst (für 4 Personen):

  • 600 g Porree
  • 250 g Hackfleisch (halb Schwein/halb Rind)
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Öl
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 200 g Sahne-Schmelzkäse
  • 2 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Muskatnuss (optional)

Erhitze das Öl in einem größeren Topf. Das Hackfleisch darin schön krümelig braun anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen.  In der Zwischenzeit den Porree in Ringe schneiden und gründlich waschen (sonst hast du hinterher beim Essen Sand zwischen den Zähnen 🙂 ), die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Gemüse in dem Bratfett ca. 3 Minuten andünsten und mit dem Mehl bestäuben (das sorgt für eine bessere Bindung der Suppe). Mit der Gemüsebrühe auffüllen, aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Nun den Schmelzkäse hinzugeben und die Suppe mit einem Pürierstab leicht anpürieren. Dieser Schritt ist vollkommen optional und es bleibt dir selbst überlassen, wie groß du den Lauch lassen möchtest. Du kannst die Suppe so lassen, wie sie ist, nur leicht pürieren oder sogar alles pürieren.

Zum Schluss gibst du das schön braun gebratene Hackfleisch in deine Käse-Lauch-Suppe und schmeckst alles noch einmal mit den Gewürzen ab. Und schon ist dein Süppchen fertig und du kannst einfach genießen!

✪ Kirsten

 

 

 

 

Das ging doch mal wieder ratz-fatz, oder? Wenige Zutaten, wenig Zeitaufwand – voller Genuss! Einfach ideal für deine nächste Party oder den schnellen Hunger. Wenn du die Käse-Lauch-Suppe nachgekocht hast. schreibe mir gerne einen Kommentar – hier und auch gerne auf Instagram. Unter dem #suppensamstaggenuss kann ich mir dein Werk sogar direkt anschauen. Ich freue mich, von dir zu hören.

 

 

Deine Einkaufsliste: 

  • 600 g Porree
  • 250 g Hackfleisch gemischt
  • 1 Pck. Sahne-Schmelzkäse

und falls du’s nicht zu Hause hast:

  • 1 Zwiebel
  • Öl
  • Pfeffer, Salz, Muskatnuss
  • Gemüsebrühe
  • Mehl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.