Du kennst sie sicher. Diese herrlich cremige und unglaublich würzige Käse-Lauch-Suppe. Sie gehört zu den absoluten No. 1-Hits einer jeden Party - und das schon seit Jahrzehnten. Eine zeitlang konnte man sie auf jeder noch so kleinen oder großen Feier finden. Leider war genau das dann auch irgendwann mal mein Problem. Ich mochte diese Suppe tatsächlich schon immer, aber jedes Wochenende und zu jedem Anlass wollte ich sie nun auch nicht essen. Daher habe ich sie jahrelang von meinem persönlichen Speiseplan gestrichen und auf Partys

Eine meiner absoluten Lieblingssuppen ist ganz sicher diese megaleckere Tomatensuppe. Wenn ich in einem Restaurant, einer Kneipe oder einem Cafe sitze und absolut nicht weiß, ob und was ich essen will, bestelle ich in den meisten Fällen eine Tomatensuppe. Leider ist sie häufig aus der Tüte und nur noch mit Wasser angerührt worden. Ein Klecks Sahne (warum?) drauf und ab zum Gast. So schmeckt die Suppe dann allerdings auch

Gerade in der kalten und nassen Jahreszeit brauche ich Gerichte, die wunderbar von Innen wärmen und ohne großen Zeitaufwand zuzubereiten sind. Mit Kartoffeln, Lauch und ein paar Kräutern ist im Nu eine herrlich cremige Kartoffelsuppe hergestellt, die schon nach kurzer Zeit auf dem Tisch stehen und verputzt werden kann. Sie     wärmt wunderbar von Innen hält lange satt benötigt nur wenige Zutaten ist schnell zubereitet       Meist mache ich direkt eine größere Portion, denn die Kartoffelsuppe eignet sich ganz wunderbar zum Aufwärmen und schmeckt auch am nächsten Tag

Diese Suppe ist definitiv ein Gericht, das unsere Familie spaltet. Die Einen lieben die Kürbiscremesuppe und die Anderen laufen schon davon, wenn sie nur hören, dass meine Essenplanung in diese Richtung gehen könnte. Bei uns gehören eher die weiblichen Familienmitglieder zum "Team Kürbis", die Herren sind da deutlich zurückhaltender. Ist das bei euch auch so? Oder stürzen alle begeistert an den Suppentopf und können gar nicht genug davon bekommen? Mich erinnert diese Suppe auf jeden Fall an:     den Herbst mit seinen goldgelben Blättern das tolle

Ja, ich weiß, von Blätterteigschnecken oder auch Blätterteigröllchen gibt es Rezepte "wie Sand am Meer" :-)) Aber gerade aus diesem Grund MUSS ich dir mein Rezept dafür unbedingt vorstellen. Warum?     Ganz einfach weil: sie megalecker sind sie superschnell zubereitet sind du die Zutaten immer im Haus hast du Alle um dich herum glücklich machst     Nachdem ich diese Blätterteigschnecken das erste Mal gegessen hatte, war es um mich geschehen - ich war absolut schockverliebt. Und das ist bis heute so geblieben. Am liebsten schaue ich ihnen beim Aufgehen